Fragen und Antworten | Gamma Knife Center Hannover | Praxisgemeinschaft für Strahlentherapie und Neurochirurgie

Gamma Knife Center Hannover

Russian version
English version


KONTAKT
SPRECHZEITEN




Fragen & Antworten


Kann meine Erkrankung mit dem Gamma Knife therapiert werden?
Wer trägt die Kosten?
Ist die Behandlung auch stationär möglich?
Was sind die häufigsten Nebenwirkungen?



Am Anfang steht die Indikation
In der Regel nehmen unsere Patienten zuerst telefonisch Kontakt zu uns auf. Vor der Terminvereinbarung wird durch unsere Mitarbeiterinnen erfragt, ob alle notwendigen medizinischen Unterlagen und Bilder vorhanden sind. Um Ihnen unnötige lange Anfahrten zu ersparen, können Sie uns Ihre Unterlagen auch zusenden. Unsere Ärzte begutachten diese Befunde und Bilder und entscheiden, ob eine Gamma Knife Behandlung sinnvoll ist. In diesem Fall nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen. Sie können selbstverständlich auch gerne direkt einen Termin zur Beratung in Hannover vereinbaren, zu dem Sie dann Ihre vollständigen Unterlagen mitbringen.

In jedem Fall werden Sie unsere Ärzte in der weiteren Vorbereitung auf die Gamma Knife Behandlung ausführlich über die Therapie aufklären.

Sie können sich darauf verlassen, dass wir uns ausreichend Zeit für Sie und Ihre Begleitung nehmen werden. In einer ruhigen Atmosphäre ist Raum für Ihre Fragen. Manche Punkte kommen in diesen Gesprächen immer wieder vor. Daher haben wir diese in den folgenden „Fragen & Antworten“ aufgenommen.


FAQ – Häufige Fragen


Kann meine Erkrankung mit dem Gamma Knife therapiert werden?  

Mit dem Gamma Knife können gut- und bösartige Tumore im Bereich des Kopfes behandelt werden, die nicht wesentlich größer als 2,5 bis 3 cm groß sein sollten. Entscheidend ist nicht allein die Größe, sondern auch die Lage zu wichtigen Hirnstrukturen.


Wer trägt die Kosten?  

Nach dem Beratungsgespräch und der Indikationsstellung erhalten Sie von uns einen Arztbrief mit Kostenvoranschlag. Dieses Dokument reichen Sie bei Ihrer Krankenversicherung ein. Sobald Sie von Ihrer Kasse eine schriftliche Kostenzusage erhalten haben, vereinbaren Sie einen Behandlungstermin mit uns. Bei entsprechender Indikation werden die Kosten bereits durch unsere direkten Kooperationspartner übernommen. Dazu zählen die TK – Techniker Krankenkasse, BKK Mobil Oil sowie weitere Betriebskrankenkassen. Sollte Ihre Krankenkasse noch weitere Fragen haben, so können Sie sich gern direkt an unsere Center-Managerin, Sabine Bundschuh, unter Telefon 0511-220 604 66 wenden. Sie wird dann mit Ihrer Kasse Kontakt aufnehmen, um die Kostenzusage zu bewirken. Somit ist die Behandlung keine Frage des Geldes


Ist die Behandlung auch stationär möglich?  

Die Gamma Knife Behandlung ist im Prinzip primär eine ambulante Behandlung. Bei medizinischer Notwendigkeit oder auf ausdrücklichen Wunsch des Patienten besteht die Möglichkeit, die Behandlung auch stationär durchzuführen. Hierzu stehen uns Betten im Klinikum Region Hannover sowie im International Neuroscience Institute (INI) Hannover zur Verfügung.


Was sind die häufigsten Nebenwirkungen?  

Nebenwirkungen treten äußerst selten auf. Sie sind abhängig von dem individuellen Krankheitsbild, der Lage des kranken Gewebes sowie der Dosis, die bei der Bestrahlung eingesetzt wird. Eine pauschale Antwort lässt sich hier nicht geben. Selbstverständlich gehen wir in jedem Vorgespräch persönlich auf potenzielle Nebenwirkungen ein.